Marinierter Sommer Zucchini, Mangold & Mozzarella Salat // Marinated Summer Zucchini, Swiss Chard & Mozzarella Salad

Die erste gelbe Zucchini habe ich absurder Weise in einem Wegmann’s in Geneva, NY/USA gesehen. Das war vor sieben Jahren als ich dort studiert habe. Und diese Entdeckung führte dazu, dass ich für ca. ein Jahr fast nur eine Carbonara mit gelber Zucchini, Pancetta und Thymian gekocht habe. Meine damaligen Mitbewohnerinnen können das (glücklicherweise oder halt auch nicht) bestätigen. Ich weiß nicht, warum ich so lange gebraucht habe bis ich diesen schönen Critter entdeckte. Aber jetzt ist er nicht mehr weg zu denken. Und gerade kann ich dieses golden-gelbe Wesen rein faktisch nicht weg denken, weil unser halber Garten damit voll ist. Und wenn man die Zucchini einfach so vorm essen pflücken kann und dieses Gemüse dann in ihrer perfekten Form vor einem auf dem Scheidebrett liegt, möchte man am liebsten so wenig wie nötig an ihrer gewachsenen Form und Konsistenz verändern. In genau so einem Moment ist diese Woche dieser marinierte Sommer Zucchini, Mangold & Mozzarella Salat entstanden. Kommt mit.

//

I still remember the first time I encountered a yellow summer squash. It was about seven years ago in a Wegmann’s up in Geneva NY/USA. This let to me cooking a summer squash, pancetta, thyme carbonara for about a year while I was studying there. My college roommates can (luckily or not) attest to that – love you guys. In any case, I cannot understand why it took me so long to find this gorgeous critter. At this moment in time, I can factually not not find it since it bursts out of half our garden’s corners. And, let me tell you, when you, just before preparing dinner, go out into your garden and harvest such a perfect golden yellow creature, you do not want to do anything to it’s wild form and consistency. I was caught in exactly such a moment last night and out of it came this summer squash, swiss chard, & mozzarella salad. Follow me.

IMG_1034IMG_1048

IMG_1044

Dieser Salat ist sehr fein und unaufdringlich – wie die Zucchini selbst. Ihr könnt also selber entscheiden, ob ihr den Salat mit eher kräftigen Aromen komplementieren mögt (indem ihr salzige Kapern & Oliven, Schafs- oder Ziegenkäse hinzugebt oder vielleicht die Zucchinischeiben in einer Grillpfanne kurz garen und mit Röstaromen versehen wollt). Mir war das alles gestern Abend zu viel Arbeit, deswegen gab es die Zucchini einfach 20 Minuten lang roh in Öl, Zitronensaft, Kräuter, Salz & Pfeffer, Senf und einer Idee von Knoblauch mariniert. Fertig. Mozzarella, Mangold, und Pinienkerne drauf, etwas altes Brot rösten und mit Butter bestreichen, ne Flasche Wein öffnen und zur Ruhe kommen. Perfekt für einen heißen Freitag Sommer Abend.

//

This salad is very gentle and settle – true to the taste structure of the zucchini itself. It is on you to decide if you want to compliment this fine quality with stronger flavours (for example by adding salty capers or olives, or by trading the soft mozzarella with a dominant cheese such as sheep’s or goats’s cheese; you could also consider adding some smokiness by grilling the slices in a cast iron griddle pan). All of these additions were a bit too much work for me last night. Thus, I just marinated the slices of this beauty roh for about 20 minutes in the fridge in some olive oil, lemon juice, herbs, and an idea of mustard and garlic. Done. Add the swiss chard leaves, mozzarella, and pine nuts, roast some stale bread and smother it in butter, open a bottle of wine and relax. Perfect for a hot Friday summer night.

IMG_1055IMG_1059IMG_1056

Rezept (für 2 Personen als Hauptspeise oder 4 Personen als Beilage):

Zutaten:

  • eine gelbe Zucchini
  • 2 große Mangold Stangen mit Blättern
  • einen Mozzarella
  • 5 Essl. Olivenöl
  • eine Zitrone
  • Senf
  • eine kleine Knoblauchzehe
  • Basilikum und Schnittlauch
  • eine kleine Hand Minzblätter
  • ein Teel. Pinienkerne

Ingredients:

  • one yellow summer squash
  • 2 swiss chard sticks with leaves
  • one mozzarella
  • 5 tbsp. olive oil
  • one lemon
  • mustard
  • one small glove of garlic
  • basil and chives
  • one small handful of mint leaves
  • ones tsp. of pine nuts

Zubereitung:

  1. Die Zucchini waschen und mit einer Mandoline in feine Streifen schneiden. Die zwei Mangoldblätter waschen, vom Strang befreien und in feine Streifen schneiden. Den Mozzarella grob zerrupfen.
  2. In einer Schale die Marinade für die Zucchini vorbereiten. Dafür werden 5 Esslöffel Oliven Öl, der Saft einer Zitrone, eine Prise Salz & Pfeffer, eine Messerspitze Senf, eine kleine gepresste Knoblauchzehe und Basilikum & Schnittlauch vermischt. Die Zucchinistreifen hinzufügen, alles gut umrühren und ca. 20 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett für ca. 1-2 Minuten rösten.
  4. Die Zucchini mit aus der Marinade nehmen und auf einem Teller verteilen. Die restliche Marinade der Zucchini nicht wegschmeißen, sondern die Mangoldbläter darin kurz anmachen. Die nun mit Dressing versehenden Mangoldblätter auf das Zucchinibett geben. Den Mozzarella, Pinienkerne, und Milzblätter überm Salat verteilen und nach Belieben das ganzen noch einmal salzen und pfeffern. Voila!

Preparation:

  1. Wash and finely slice the zucchini. Wash the swiss chard and only using the green leaves, cut them in fine stripes. Take the mozzarella and using your hands pick it in pieces.
  2. Take a bowl and make the marinade for the zucchinis. Mix 5 tbsp. of olive oil, the juice of one lemon, a pinch of salt & pepper, 1/4 tsp of mustard, basil and chives, and some pressed garlic together in your bowl. Add the zucchinis, mix well, and let the zucchini slices marinate in a fridge for about 20 minutes.
  3. In the meantime, roast the pine nuts in a non-stick pan.
  4. Lift the zucchini out of its marinade and plate them. Reserve the left-over marinate to dress your swiss chard leaves in it and add the now dressed swiss chard leaves onto your bed of zucchinis. Finish the dish by spreading the mozzarella, pine nuts, and mint leaves all over the salad and add some more pepper & salt if you like. Voila!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s